Imagination in der Verhaltenstherapie by Thomas Kirn, Visit Amazon's Liz Echelmeyer Page, search

By Thomas Kirn, Visit Amazon's Liz Echelmeyer Page, search results, Learn about Author Central, Liz Echelmeyer, , Margarete Engberding

Das Aufgreifen von mind's eye und Phantasie erscheint vielen Therapeuten und Patienten reizvoll, weil es die Kreativit?t anregt. Die Versuchung, mit diesen Vorstellungsbildern wahllos „herumzuzaubern", ist gro?. Das Buch stellt ein Konzept zum planvollen Einsatz imaginativer Verfahren in der Psychotherapie vor. Gegliedert in drei Teile (wissenschaftliche Grundlagen, Probleml?sungsprozess, st?rungsspezifische Anwendungen) bietet der Band Psychologen und Psychotherapeuten die M?glichkeit, ihr Repertoire zum Nutzen ihrer Patienten zu erweitern.

Show description

Read or Download Imagination in der Verhaltenstherapie PDF

Similar german_1 books

Imagination in der Verhaltenstherapie

Das Aufgreifen von mind's eye und Phantasie erscheint vielen Therapeuten und Patienten reizvoll, weil es die Kreativit? t anregt. Die Versuchung, mit diesen Vorstellungsbildern wahllos „herumzuzaubern", ist gro? . Das Buch stellt ein Konzept zum planvollen Einsatz imaginativer Verfahren in der Psychotherapie vor.

Extra resources for Imagination in der Verhaltenstherapie

Example text

Der dargestellte Aktivierungsprozess (. Abb. 4) lässt sich auf die Generierung emotionaler Vorstellungen – wie sie im therapeutischen Kontext relevant sind – leicht übertragen. Folgende Basisvariablen lassen sich unterscheiden: 4 Verbale Instruktion, 4 cerebrale Verarbeitung, 4 physiologische Prozesse und 4 subjektive Wirkung, erfassbar durch verbalen Bericht über Vorstellungen und Erleben. Hier aktiviert die verbale Aufforderung die cerebrale Verarbeitung. Dadurch werden die im ent- sprechenden sensumotorischen Programm enthaltenen physiologischen und verbalen Reaktionen ausgelöst.

Abb. 5 »Angst beim Zahnarzt« illustriert werden. Wie aus der Abbildung ersichtlich wird, sollte das therapeutische Vorgehen bei der Induktion angsterzeugender Vorstellungen, die in der Spalte ‚Input‘ aufgeführten Aspekte berücksichtigen, so dass es beim Patienten durch entsprechende ‚cerebrale Verarbeitung‘ zu einer Aktivierung der relevanten Vorstellungselemente kommen kann; dies löst – sozusagen als ‚Output‘ – wahrnehmbare Reaktionen auf den verschiedenen Erlebens- und Verhaltensebenen aus. So erkennt der Patient den Zusammenhang zwischen innerer Vorstellung und eigenem Angsterleben.

B. für Angst die Systematische Desensibilisierung) als eigenständige Behandlungsformen zur Verfügung. 1 • Indikation und Kontraindikation imaginativer Verfahren 4 4 4 4 4 gearbeitet, empirisch untersucht und in der therapeutischen Praxis bewährt. Die Anwendung von imaginativen Verfahren ist gleichermaßen im ambulanten wie im stationären Setting möglich. Viele der entwickelten imaginativen Übungen lassen sich sowohl in der Einzel – als auch in der Gruppentherapie nutzen (s. z. B. Lazarus 2000). Speziell für die Arbeit in Gruppen wurden von verschiedenen Autoren Imaginationsanleitungen etwa zur Tiefenentspannung, zu Phantasiereisen oder zur Auseinandersetzung mit spezifischen Themenstellungen zusammengestellt (vgl.

Download PDF sample

Rated 4.38 of 5 – based on 7 votes

admin