Die „Erfolgsspirale“ der Ungleichzeitigkeit: by Detlef Lehnert

By Detlef Lehnert

Dr. Detlef Lehnert ist derzeit Privatdozent für Politische Wissenschaft an der Freien Universität Berlin.

Show description

Read or Download Die „Erfolgsspirale“ der Ungleichzeitigkeit: Bewertungsmuster der NSDAP-Wahlergebnisse in der Berliner und Wiener Tagespresse PDF

Best german_10 books

Medienerziehung in der Grundschule: Grundlagen, empirische Befunde und Empfehlungen zur Situation in Schule und Lehrerbildung

Medien sind zu einem Selbstverständlichen Bestandteil der Lebenswelt von Kindern geworden. Daraus erwachsen Anforderungen an die Grundschule und die Lehrerbildung. Im Buch werden Anforderungen zur Medienerziehung - auf der foundation von Befragungen und Analysen - aus der Sicht von Lehrkräften und Schulleitungen sowie Lehrerbildnern beschrieben und Empfehlungen entwickelt.

Organisation und Akzeptanz: Eine empirische Analyse der IG Metall im Transformationsprozeß Ostdeutschlands

Die Vertretung und Artikulation von Interessen sind wesentliche Bestandteile der politischen Willensbildung pluralistischer Demokratien. Besondere Auf merksamkeit und Verantwortung kommt dabei in der Bundesrepublik Deutsch land den Tarifparteien, d. h. den Arbeitgeberverbanden und Gewerkschaften zu. Ihre popularity als verlaBliche gesellschaftspolitische Akteure hangt dabei nicht nur von der Seriositat und Effizienz der von ihnen vertretenen Politik ab, sondern in gleichem AusmaB von der Akzeptanz durch ihre eigenen Mitglieder.

Extra resources for Die „Erfolgsspirale“ der Ungleichzeitigkeit: Bewertungsmuster der NSDAP-Wahlergebnisse in der Berliner und Wiener Tagespresse

Example text

B. auch die SPD etliche Proteststimmen von milieufemen Wechselwiihlem (vorzugsweise aus der Angestellten- und Beamtenschaft und nichtindustriellen Arbeitergruppen) zu erhalten. Diese 48 Ausgangspunkte einer Destabilisierung hatten im Zeichen der Inflationskrise aber noch hiiufig deutschnational abgestimrnt und votierten schlieBlich wiihrend in der Weltwirtschaftslaise iiberproportional in einer nationalsoziaIistischen Richtungspriiferenz. In spezifischer Betrachtung allein der Berliner Verhaltnisse sind landliiufige Vorstellungen iiber die ffirderlichen Rahmenbedingungen fUr die NSDAP im zersplitterten und legitimationsschwachen deutschen Parteiensystem nicht nur zu modifizieren, sondern im Kern zu dementieren: Zum einen gab es in der Hauptstadt 1928 wie 1930 eine ziemlich durchschnittliche Wahlbeteiligungsrate (stets urn 80% wie in der gesamten Weimarer Republik) ohne erkennbar zuniichst brachliegendes und dann mobilisierbares Protestpotential.

Die im Hinblick auf die Urteilsmundigkeit des Publikums vorbildliche Abwiigung des Fiir und Wider spiegelte auch eine mittlere Position der - organisationspolitisch heimatlosen - entschiedenen Liberalen: "Fiir die meisten sind die zwei groSen Parteien nur Asyle, im besten Falle Schutzhutten. •. 1927). 1927), die "Aufstellung des Progromisten Herm Dr. 1927)28 - dies machten die Kommentare als negative Selbstdarstellung in Verbindung mit der popularen Mieterschutzfrage fur die Gewinne der SDAP in Wien und das enttiiuschende Abschneiden der Einheitsliste verantwortlich.

1927). 1927). Diese Ubertragung von Kategorien der "Public relations" aus dem Bereich der wirtschaftlichen in jenen der politischen Organisationen sowie die hineininterpretierte Entlehnung geradewegs "sportlichen" Ehrgeizes im offentlichen Einsatz fUr deren Belange dementierte in der unbelasteteren Fremdsicht ein hartniickiges Klischee: niimlich den - zumindest friiheren Wiener Selbst- und Fremdbildern zugeschriebenen - angeblichen traditionalistischen RUckstand gerade im Bereich der modernen Zivilisationstechniken gegenuber anderen europiiischen Metropolen.

Download PDF sample

Rated 4.40 of 5 – based on 5 votes

admin