Der Weg in die Stagnation: Eine empirische Studie zur by Klaus Schroeder

By Klaus Schroeder

Nach wie vor prasentiert sich das "Modell Deutschland" mit einer relativen Stabilitat und dies, obwohl auf die Wirtschaftskrise 1974/75 eine Periode reduzierten Wachstums folgt, die Einkommenszuwachse stagnieren, mit der Massenarbeitslosigkeit zusatzliche soziale Probleme und Konflikte auftre ten und in der staatlichen Politik restriktive Momente Uberwiegen. Der politisch-soziale Konsens zwischen Kapital und Arbeit gerat nicht ins Wanken, magazine en sich auch im element Konflikte verscharfen, in den gesell schaftlichen Grundsatzen bleiben die FUhrungsgruppen von Kapital, Staat und Gewerkschaften einig und sind sich der Zustimmung von Bevolkerungs mehrheiten gewiB. Diese relative Stabilitat verdankt sich vor allem der politischen und so zialen Verarbeitung okonomischer Krisenhaftigkeit, nicht zuletzt der Ver lagerung sozialer Probleme an die gesellschaftliche Peripherie. Mit der institutione11 geregelten Befriedung des Klassenkonflikts haben sich die gesellschaftlichen Konfliktlinien verschoben; Protestpotentiale entstehen in den letzten 20 Jahren weitgehend unabhangig von traditionellen Klassen konflikten und wirken dennoch auf diese - wie die examine der 75er Krise zeigen wird - zurUck. In der theoretischen Diskussion wird zumeist der Zusammenhang zwischen sozialer, staatlicher und okonomischer Sphare getrennt behandelt, mit der Konsequenz "ei nseit i ger" Vera eleven gemei nerungen oder upload it i ver und da[lli t me chanistischer ZusammenfUhrung dieser Momente. Die theoretisch-analytische und instrumentell politische Schwache metho disch durchaus divergierender Ansatze laBt sich partiell auf diesen Mangel zurUckfUhren. DarUberhinaus lassen sich unschwer "politische Absichten" aus den unter schiedlichen Argumentationen ablesen, die auf einen hohen Grad politisch gefarbter Methodologie hinweisen.

Show description

Read or Download Der Weg in die Stagnation: Eine empirische Studie zur Konjunkturentwicklung und Konjunkturpolitik in der Bundesrepublik von 1967 – 1982 PDF

Similar german_10 books

Medienerziehung in der Grundschule: Grundlagen, empirische Befunde und Empfehlungen zur Situation in Schule und Lehrerbildung

Medien sind zu einem Selbstverständlichen Bestandteil der Lebenswelt von Kindern geworden. Daraus erwachsen Anforderungen an die Grundschule und die Lehrerbildung. Im Buch werden Anforderungen zur Medienerziehung - auf der foundation von Befragungen und Analysen - aus der Sicht von Lehrkräften und Schulleitungen sowie Lehrerbildnern beschrieben und Empfehlungen entwickelt.

Organisation und Akzeptanz: Eine empirische Analyse der IG Metall im Transformationsprozeß Ostdeutschlands

Die Vertretung und Artikulation von Interessen sind wesentliche Bestandteile der politischen Willensbildung pluralistischer Demokratien. Besondere Auf merksamkeit und Verantwortung kommt dabei in der Bundesrepublik Deutsch land den Tarifparteien, d. h. den Arbeitgeberverbanden und Gewerkschaften zu. Ihre attractiveness als verlaBliche gesellschaftspolitische Akteure hangt dabei nicht nur von der Seriositat und Effizienz der von ihnen vertretenen Politik ab, sondern in gleichem AusmaB von der Akzeptanz durch ihre eigenen Mitglieder.

Additional resources for Der Weg in die Stagnation: Eine empirische Studie zur Konjunkturentwicklung und Konjunkturpolitik in der Bundesrepublik von 1967 – 1982

Example text

Ssteigerungen. ren Ausgangspunkt bei den industriell en Erzeugerpreisen haben und' sieh bei den Verbra,ueherpreisen fortsetzen. Aueh, 1971 - bei. rUekHiufigen Waeh,stumsraten der Produktion. - steigen die Preise weiter an. • auf hohem Niveau verbleibende Preissteigerungsra,ten korre1 ieren mit rUeklaufigen oder stagnierenden Wqehstumsra,ten del" ProduktiQn und hoher Arbeitslosigkeit. ;ler Jahren. Clh,em Niveau, Aueh i,n d'leSer PhClse bleibt die Wirtsehaftspol itik unstrap1\zi:ert. B'"' nahmen, um das Gesamtzi el - Gl attung und V'erstetigung del" Konjunkturzykl en - zu erreiehen.

Forderungen nach Verbesserungen der Arbeitsbedi ngungen zusatzl ich zu einem Inflationsausgleich werc\en insb. von diesen Gruppen gestellt. - Aus dieser sozia,len Basis erklart sich wesentlich auch eine gewisse "Militanz" der Streikaktionen, wie insb. die Streiks bei Ford uno Opel zeigen. Der Einf1uB linksextremer Gruppen - sei es in Form von Betriebs .. gruppen oder durch Interventionen von a,uBen - ist wesentlich groBer a,ls 1969 und hat wahrscheinlich auch Einf1uB a,uf die Aktionen selbst. - Das Verh,altnis der deutschen Facharbeiter zu den Massenarbeitern ist uneinheitlich, wahrend in einigen Betrieben beide Gruppen ZUSammen recht gesch 1ossen auftreten, kommt es in anc\eren Betri eben - insb.

Anhand des Keynes'schen Konzepts lieB sich also das ehedem unUbersteigbare Dilemma der Sozialdemokraten: Einerseits die materielle Lage der Lohnabhangigen verbessern zu wollen, andererseits aber urn der Forderung des okonomi .. schen Funkti onszusammenhangs wi 11 en Gewi nne stUtzen zu mUssen, unterl aufen. (Vobruba 1979, S. 495) II Gleichwohl weist das STWG auf eine ordoliberale Interpretation bzw. Erganzung des Keynesianismus hin:die Verbesserung der materiellen Lage der Lohnabhangigen wird abhangig von einer primar zu erfolgenden Verbesserung der Profiterwartungen.

Download PDF sample

Rated 4.74 of 5 – based on 35 votes

admin