Der gegenwärtige Stand der intralumbalen Therapie mit by Gertrud Neumann (auth.)

By Gertrud Neumann (auth.)

Show description

Read or Download Der gegenwärtige Stand der intralumbalen Therapie mit Ausschluß der Serumtherapie PDF

Similar german_13 books

Die Methoden der künstlichen Atmung: Und ihre Anwendung in historisch-kritischer Beleuchtung mit besonderer Berücksichtigung der Wiederbelebungsmethoden von Ertrunkenen und Erstickten

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Entdeckungsreisen in Berg und Tal

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional info for Der gegenwärtige Stand der intralumbalen Therapie mit Ausschluß der Serumtherapie

Sample text

11/9, 19/5 und 6. Geogr. Vorkommen: (1) Baden bei Wien. (2) Matzen. (3) Graben in der Nähe der Kirche Kleinrötz. Tonmergel (REKEL 1968, S. 321). (4) beim Wegweiser 1100 m NO Glockenberg, Kote 365. Mergelschiefer (REKEL 1968, s. 326). Stratigr. Niveau: Torton (Baden). Sarmat (Matzen). Aufbewahrung: Geol. Bundesanst. Wien, Abt. f. , Präp. BR 538/1G. Marthasterites contortus (SmAnNER, 1958) DEFLANDRE, 1959 1958 1959 1959 1959 1961 (Discoaster contortus) STRADNER 1958, S. 187, Abb. 35 und 36. (Discoaster contortus) STRADNER 1959a, S.

18) "Eiserne Hand" NNO Schottenhof, SW Kreuzbühel, 0 der Kleinen Moschinger Wiese, linkes Ufer des Bachbettes (BRIX 1961, S. 96, Aufschluß Nr. 118). (19) WSW Hochrotherd, südöstlich der Kote 484, nördlich vom Kaiser-FranzJosef-Gedenkstein, nördliche Straßenböschung (BRIX 1961, S. 96, Aufschluß Nr. 1695). (20) NO von St. Corona am Schöpft, knapp nordöstlich der Kote 648, westliche Straßenböschung (BRIX 1961, S. 96, Aufschluß Nr. XXXIV). (21) Holzhäusel. (22) Holzmannberg. (23) St. Pankraz. (24) Kühlgraben.

Meist dünnblättriger Mergel (BRIX 1961, S. 93, Aufschluß Nr. 89). (10) Nördlich Unter-Purkersdorf, SW des Hütteldorfer Pfarrwaldes. Steinbruch NW vom Purkersdorfer Waldbad. Dünnblättriger Mergel, daneben Kalk- und Tonmergel {BRIX 1961, S. 94, Aufschluß Nr. 98). (11) Mühlberg bei Weidlingau. Steinbruch am Berggipfel (Kote 311). Mergel, z. T. sandig (BRIX 1961, S. 94, Aufschluß Nr. 99). (12) NW Weidlingau, NO Hütteldorfer Pfarrwald, knapp N Wurzbachthal, S Kote 410. Steinbruch am östlichen Talhang.

Download PDF sample

Rated 4.82 of 5 – based on 4 votes

admin