Das Reichs-Postmuseum by Ferdinand Hennicke

By Ferdinand Hennicke

Show description

Read or Download Das Reichs-Postmuseum PDF

Best german_13 books

Die Methoden der künstlichen Atmung: Und ihre Anwendung in historisch-kritischer Beleuchtung mit besonderer Berücksichtigung der Wiederbelebungsmethoden von Ertrunkenen und Erstickten

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Entdeckungsreisen in Berg und Tal

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional resources for Das Reichs-Postmuseum

Example text

3 &. 3 ®ubi~arat einen gettJinnbringenben ,panbef bUbet. palbinfef unb im fübli~en SnMm, auC(J bie Eaien, erneuern tcigH~ ba\3 beftimmte ~böeiC(Jen fiJrer Gefte i bie @iiriC(Je finb ttJage. 3befenntniffe angef)ören. pautfaroe, bie alfo ben nörb. Reid)e<3 angegören, jene @itirn3ei~en niC(Jt. pur. fatalI, ba~ ift 1,)30ftrenner ober 1,)30ft. pofe au<3 un· - 60 gebleidjtem maum\t1oUenftoff mit einem meitleinenen munb bUben bie gan3e stradjt, ben stollT ldjmüc'ft ein ljeUblauer ~urban. Stoff ge\t1orfen; oljne 3\t1eifeI fon fte ba~ Illoftgut gegen 9tegen fdjüuen, ougleidj aber au~ bem ~igent1)ümer ag Bagerbecre bienen.

Mie netfIeineden mtiefe u. f. w. Regietungl3nael)ticgten, fonbem auel) ge. wögnHclje ~eIegtamme allet mrl gegen eine @ebü~t bon fünf3 ig ~entimel3 füt bal3 m30tt; ein ein3iget ~tieftaubenf(ug mit bet bollen ßabung bon 70000 m3öttetn mael)te mitgin ben m3erllj non 35000 'ijranfen au~. 3mäbigen ~tieftaubenbienftel3, fon. peetel3betWaUungen fottgefe~t met. fuC()e in biefet ffliC()tung bOtgenommen. 3ott ~mben an. 3 fdj\Oer, bem hodenen @)toffe, ber fidj je~t barftcUt, &efdjmad a03uge\Oinnen. \tatafog.

Jif4Jen Gtocrton unb IDarHngton, am 27. Jirft ljaben. \:lreife unb fonftige @in3el~ ljeiten bes neuen Untetne~mens. Jagens 11 @er~ mania ll ber am 7. lte~rfeite nic'()t fegle, in einer nac'() ber ~atut aufgenommenen 1Jljotogra1Jljif4Jen mnfic'()t bes am 18. muguft 1873 bei @;c'()waqwaffer in ~eftpteuflen ent< gIeiften @if3uges ~etnn,~~btfuljnen. Jagen, bie auf jeber 2iIitJut<@ifcub(1)n ol)ne ~ebenfen fofott in IDienft gefteUt werben fönnten. Jagen, ber eine für bie UeberlanbtJoft, ber anbere für Me gewö1)n< Ii4Je \l5oft im Snneren beftimmt.

Download PDF sample

Rated 4.69 of 5 – based on 30 votes

admin