Change Management: Veränderungsprozesse erfolgreich by Kerstin Stolzenberg, Krischan Heberle

By Kerstin Stolzenberg, Krischan Heberle

In Zeiten von Fusionen, Sparma?nahmen und Stellenabbau sind einschneidende Ver?nderungen f?r Unternehmen an der Tagesordnung. switch supervisor sind diejenigen, die Ver?nderungen begleiten und gestalten. H?ufig fokussieren sie fachlich-strukturelle Aspekte einer Ver?nderung. Doch viele Projekte scheitern daran, dass grundlegende Faktoren nicht bedacht werden: Wie holt guy betroffene Mitarbeiter ins Boot und motiviert sie, Ver?nderungen mitzutragen? Erfahrene Organisationsentwickler zeigen in vier praxisbezogenen Schritten wie Sie fachlich und psychologisch erfolgreich gestalten: imaginative and prescient und Ziele, Kommunikation, Beteiligung, Qualifizierung.

Show description

Read Online or Download Change Management: Veränderungsprozesse erfolgreich gestalten - Mitarbeiter mobilisieren - 2. Auflage PDF

Best german_1 books

Imagination in der Verhaltenstherapie

Das Aufgreifen von mind's eye und Phantasie erscheint vielen Therapeuten und Patienten reizvoll, weil es die Kreativit? t anregt. Die Versuchung, mit diesen Vorstellungsbildern wahllos „herumzuzaubern", ist gro? . Das Buch stellt ein Konzept zum planvollen Einsatz imaginativer Verfahren in der Psychotherapie vor.

Extra resources for Change Management: Veränderungsprozesse erfolgreich gestalten - Mitarbeiter mobilisieren - 2. Auflage

Example text

Eine vollständige Veränderungslandkarte ist ein detaillierter Plan, der darüber Auskunft gibt, welche Bereiche (»Dimensionen«) durch die Vision betroffen sind und welche Teilschritte (»Themen«) nötig sind, um sie realisieren zu können. Ausgehend von den Ergebnissen einer Veränderungslandkarte können Planungsprozesse wie die Definition von Umsetzungsmaßnahmen und Messkriterien sowie die Formulierung von individuellen Zielvereinbarungen vorgenommen werden. 3 · Planung und Umsetzung der Vision Beschreibung einer Veränderungslandkarte Wann kann eine Veränderungslandkarte eingesetzt werden?

Leitfragen – Verfügt der Mitarbeiter über die notwendigen Ressourcen, um dieses Ziel zu erreichen? Wo benötigt er noch Unterstützung? – Ist das Ziel in den wesentlichen Faktoren durch den Mitarbeiter selbst zu beeinflussen? – Sind Teilschritte notwendig, und sind diese auch für den Mitarbeiter erreichbar? – Welche Hindernisse können bis zur Zielerreichung auftauchen? – In welcher persönlichen Lage befindet sich der Mitarbeiter? Ist er ausgelastet – bzw. unter- oder überfordert? 5 T – Terminiert: Wann soll das Ziel erreicht worden sein?

7:00 30’ Freigabe der Vision Vorgehen Nun wird die Vision final von allen Teilnehmern auf ihre Richtigkeit und Überzeugungskraft überprüft und dann gemeinsam unterschrieben. Hierzu sollte die Vision auf einem großen Karton gut leserlich dokumentiert werden. Arbeitsanleitung »Lesen Sie sich die Vision noch einmal durch. Nehmen Sie dabei verschiedene Perspektiven ein, und zwar 4 die Ihrer Mitarbeiter, 4 die Ihrer Kollegen, 4 die Ihrer Schnittstellen, 4 die der Mitarbeitervertretung und 4 natürlich Ihre eigene.

Download PDF sample

Rated 4.23 of 5 – based on 40 votes

admin