Der alte Kanon neu: Zur Revision des literarischen Kanons in by Walter Raitz, Erhard Schütz

By Walter Raitz, Erhard Schütz

1 S. dazu W. Gimus, Neue biirgerliche Forschungen zum 18. Jahrhundett und Mehrings "Lessing-Legende," in: Gimus, Lethen, Rothe, Von der kri tisch en zur historisch-materialistischen Literaturwissenschaft, 1971. 2 Mehring, Gesammelte Schriften, Bd. nine, hg. Hans Koch, Dietz-Verlag Ber lin, 1963. three Ebd., S. thirteen. four VgI. die materialistische Auseinandersetzung mit der aus der Science-fic tion stammenden Manipulationstheorie in der Dissettation von D. Michel u. G. Schmidt, Biirgerliche Massenpresse und Sozialtechnik. Zur Kritik tech nischer Auffassungen der biirgerlichen Ideologie, Dissettation FU 1972 (Masch.). Ein Konzentrat daraus ist zugiinglich in dem Aufsatz von D. Michel, Manipulationstheorien und Massenfeindlichkeit, in: Sozialistische Zeitschrift fiir Kunst und Gesellschaft, 18/19, 1973. five Z. B. in den Prozessen gegen Jansen, gegen Asdonk u. a., gegen Mahler und Meinhof. 6 Z. B. in Mannheim, gegen Katharina Hammerschmidt, gegen Holger Meins, gegen Ronald Augustin. 7 Wie bei der Vetteidigung derjenigen Fiille von Amts-und Machtausiibung der Polizei, die zum Tode der Betroffenen fiihtten, wie des Taxifahrers Jendrian in MUnchen, des Mannesmann-Arbeiters Rothier in Duisburg, des Jungarbeiters Remiczko in Mannheim u. a., bei der Verfolgung der Publikationen dariiber in der kommunistischen Presse, wo diese Falle a1s Polizeimord qualifiziett wurden, bei den Disziplinarverfahren gegen Hochschullehrer wie Jens Scheer in Bremen, Christian Sigrist in Miinster, Gerhard Schneider in Frankfutt, die die Aufdeckung und offentliche An prangerung dieser Vorfalle unterstiitzt haben. eight R. Vierhaus, Deutschland im 18. Jahrhundert: Soziales Gefiige, politische Verfassung, geistige Bewegung, in: Lessing und die Zeit der Aufk1arung, 1968, S. thirteen f.

Show description

Continue Reading

Europäische Integrationsperspektiven: Ambivalenzen der by Klaus Dorner (auth.), Univ.-Prof. Dr. Klaus Dorner, Dr.

By Klaus Dorner (auth.), Univ.-Prof. Dr. Klaus Dorner, Dr. phil. Gisela Meyer-Thamer, Dr. Dr. Björn W. Paape Diplom-Kaufmann und Magister in Europastudien, Prof. Dr. Arsène Verny Jurist und Magister in Europastudien (eds.)

Dieser Sammelband umfasst Essays der Mitglieder des Centrums für Europäische Studien (CEUS) und befreundeter Professoren des Europastudienganges an der RWTH Aachen. Aufgezeigt werden die bisherigen Entwicklungslinien des europäischen Integrationsprozesses und mögliche Zukunftsperspektiven.

Zwölf Beiträge präsentieren kritische Untersuchungen zu aktuellen europäischen Themen, wie Bildungspolitik, Integration, Regionalpolitik, Kartellrecht und europäische Geschichte.

Show description

Continue Reading

Organisation und Akzeptanz: Eine empirische Analyse der IG by Bernhard Boll

By Bernhard Boll

Die Vertretung und Artikulation von Interessen sind wesentliche Bestandteile der politischen Willensbildung pluralistischer Demokratien. Besondere Auf merksamkeit und Verantwortung kommt dabei in der Bundesrepublik Deutsch land den Tarifparteien, d. h. den Arbeitgeberverbanden und Gewerkschaften zu. Ihre recognition als verlaBliche gesellschaftspolitische Akteure hangt dabei nicht nur von der Seriositat und Effizienz der von ihnen vertretenen Politik ab, sondern in gleichem AusmaB von der Akzeptanz durch ihre eigenen Mitglieder. Verbandsaustritte bei den Arbeitgebern und Mitgliederriickgange bei den Ge werkschaften sind keineswegs nur erfreuliche Nachrichten fur die jeweilige Ge genseite: sie sind nicht nur Indikatoren zunehmender Organisationssschwache, sondern auch - aufgrund des interdependenten Verhaltnisses beider Verbande ernstzunehmende Signale tiber den potentiellen internen EinfluBverlust der fUr eine Verhandlung notwendigen Gegenseite. Die innerorganisatorischen Kon troversen, die durch die jtingsten Tarifabschliisse und deren Modalitaten oder urn die Zukunft des Flachentarifvertrags entbrannten, zeigen, daB derlei Konse quenzen nieht allzu dramatisch tiberzeichnet sind. Halt guy sieh zudem die stetig abnehmende Zahl von Gewerkschaftsmitgliedern vor Augen, wird auch hier der Zustand des organisierten Konfliktpotentials auf Arbeitnehmerseite deutlich. Hier setzt die vorliegende Studie an: sie macht sich die Uberprtifung der Akzeptanz der IG Metall in Sachsen aus Sicht ihrer Mitglieder zur Auf gabe. Interessen k6nnen zumeist schnell formuliert, lange diskutiert, aber nur selten im vollen Umfang realisiert werden. Die Entstehung der hier vorliegen den Studie stellt insoweit eine Ausnahme von derlei Alltagserfahrungen dar. Denn nur selten wird zunachst euphorisch anmutenden Forschungsinitiativen von den Objekten ihrer wissenschaftlichen Begierde sofortige Sympathie und ebenso brennende Aufmerksamkeit entgegengebracht.

Show description

Continue Reading

Corporate-Governance-Systeme und ihr Einfluss auf die by Guido Hoffmann

By Guido Hoffmann

Die unterschiedliche Funktion von Banken und Kapitalmärkten in der company Governance wird vor allem unter dem Aspekt der Bereitstellung einer effizienten Regelungsstruktur zur Auflösung von Spannungsfeldern im Bereich von Unternehmensentscheidungen beleuchtet. Ein weiterer systematischer Unterschied, dass nämlich in marktorientierten Systemen die Venture-Capital-Industrie stärker ausgeprägt ist, fand bisher in der company Governance wenig Beachtung. Demzufolge lässt sich die Leistungsfähigkeit von Corporate-Governance-Systemen auch daran messen, inwieweit sie die Finanzierung von jungen und innovativen Unternehmen ermöglichen und zur Generierung des Wirtschaftswachstums und zum Strukturwandel beitragen.

Guido Hoffmann vergleicht institutionelle Strukturen des deutschen und des US-amerikanischen Corporate-Governance-Systems und stellt diejenigen Institutionen heraus, die die Entwicklung eines florierenden Innovationsfinanzierungssektors gefördert bzw. behindert haben. Darüber hinaus zieht er die jüngsten positiven Entwicklungen im deutschen Venture-Capital-Sektor für die Diskussion um die Konvergenz von Corporate-Governance-Systemen heran.

Show description

Continue Reading

Die verkaufte Bildung: Kritik und Kontroversen zur by Dr. Ingrid Lohmann, Dr. Rainer Rilling (auth.), Dr. Ingrid

By Dr. Ingrid Lohmann, Dr. Rainer Rilling (auth.), Dr. Ingrid Lohmann, Dr. Rainer Rilling (eds.)

Inhalt
Betriebswirtschaftliche Kriterien bestimmen zunehmend auchBildungs- und Wissenschaftsinstitutionen. Der Band greift die aktuelleDiskussion um die Kommerzalisierung des öffentlichen Sektors auf undversammelt kontroverse Beiträge zu neuen Gestaltungsformen derWissensgesellschaft. Schul- und Universitätsleitungen müssen sich um Sponsorenbemühen; die Werbewirtschaft zieht in die Bildungs- undWissenschaftsinstitutionen ein; Bildungs- und Forschungsprozesse werden unterden Vorbehalt einer Budgetierung gestellt, die betriebswirtschaftlichenKriterien folgt, nicht denen des Bedarfs. was once so nicht passfähig ist, findetnicht statt. Gibt es im vielbeschworenen Sog der Globalisierung noch Raum fürEmanzipation, Mündigkeit, Chancengleichheit? Oder sind sie überholt vonstandortorientierten Maßgaben für die Transformation der öffentlichenEinrichtungen in for-profit-Unternehmen? Aus dem Inhalt: Umbau der Bildung in der Wissensgesellschaft Nico Hirtt, The ¶MillenniumRound¶ and the Liberalisation of the schooling industry Peter J. Weber, Marktorientierung von Bildung in Europa Michael Wimmer, Bildungsruinen in der Wissensgesellschaft Dieter Kirchhöfer, Neue Lernkulturen zwischen staatlicher,öffentlicher und privater Verantwortung Schule und Sozialarbeit Ingrid Lohmann, Können nationale Bildungssysteme den freienMarkt überleben? Richard Hatcher, colleges less than NewLabour Gita Steiner-Khamsi, university selection - wer profitiert, werverliert? Ingrid Gogolin, Sprachlich-kulturelle Differenz undChancengleichheit Peter Paul Cieslik, Schulsponsoring Martina Schmerr, Sponsoring an allgemeinbildenden Schulen Horst Bethge, Privatisierung und Deregulierung am BeispielHamburg Ralf Dermietzel, Die Ökonomisierung der Sozialarbeit Gunnar Heinsohn/Otto Steiger, Wirtschaft, Schule und Universität Universität und Weiterbildung Hannelore Bastian, Markt und Dienstleistung Mechthild Bayer, Weiterbildungspolitik heute Jürgen Lüthje, Erfahrungen an der Universität Hamburg Martin Bennhold, Die Bertelsmann Stif

Show description

Continue Reading

Trans-Atlantik — Trans-Portabel?: Die Amerikanisierungsthese by Klaus Kamps (auth.), Klaus Kamps (eds.)

By Klaus Kamps (auth.), Klaus Kamps (eds.)

In dem Band analysieren Politik- und Kommunikationswissenschaftler die politische Kommunikation in der Bundesrepublik explizit mit Blick auf die Frage, inwiefern ihr Gegenstand in die gegenwärtige Amerikanisierungsdiskussion zu fassen ist. Das beinhaltet allgemeine theoretische Sondierungen, Arbeiten zum Stand spezieller Aspekte der politischen Kommunikationsforschung sowie konkrete anwendungsbezogene Studien. In der Gesamtheit sucht der Band damit die Breite der Diskussion aufzufangen, zu konkretisieren und darüber hinaus Forschungsperspektiven aufzuzeigen.

Show description

Continue Reading