Bau und Berechnung der Verbrennungskraftmaschinen by Otto Kraemer (auth.)

By Otto Kraemer (auth.)

Show description

Read Online or Download Bau und Berechnung der Verbrennungskraftmaschinen PDF

Similar german_13 books

Die Methoden der künstlichen Atmung: Und ihre Anwendung in historisch-kritischer Beleuchtung mit besonderer Berücksichtigung der Wiederbelebungsmethoden von Ertrunkenen und Erstickten

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Entdeckungsreisen in Berg und Tal

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra resources for Bau und Berechnung der Verbrennungskraftmaschinen

Example text

S. 141) 5,5. 1000. 60. 1,2 - 400 k /h 1000 g Abgasgewicht: Luft . . Brennstoff Einblaseluft . 3800 kgfh 145 kg/h 400 kg/h 4345 kgfh Luft Brennstoff 6460 kg/h 145 kgfh 6605 kgfh Wir kennen nun die Abgasmenge. Die in den Abgasen enthaltene Wärmemenge möge in beiden Fällen rd. 35% der mit dem Brennstoff zugeführten Wärme Q1 sein. Brennstoff 145 kgfh von Hu = 10000 kcalfkg. Abgaswärme 0,35 · 145 · 10000 = liOOOOO kcalfh. Die spezifische Wärme Cp kcalfkg oc kann in besonderen Fällen aus der Abgaszusammensetzung genau errechnet werden.

Ber, man muß also - gegen die eigentliche Absicht eine fortwährende Wärmeabführung aus dem Arbeitsprozeß in Kauf nehmen, die leider zu einer Verschlechterung des thermischen Wirkungsgrades führt. Man will die Wände kühlen, soweit sie es nötig haben, und entzieht dadurch gegen jede Absicht dem Arbeitsprozeß wertvolle Wärme. Man setzt dadurch den Gütegrad 'YJu herab! Diese Verschlechterung ist nicht darin zu sehen, daß überhaupt Wärme abgeführt wird, - denn eine erhebliche Wärmemenge Q2 51 Kühlung.

Oben Einlaßventile K, unten Auslaßventile D , jedes Ventil mittels Exzenterstange und Wälzhebel gesteuert. Mit dem Einlaßventil K ist das kolbenschieberförmige Gae-Luft-Mischventil I verbunden. Abb. 31 und 32. Großgasmaschine der Maschinenfabrik Augsburg·Nürnberg. ~- l:J" ~ lP 3 ~ ~ ::s @ l:l::l (i)" tJ CA> >10- Berechnung der Hauptabmessungen. 35 kcal Den Heizwert entnehmen wir der Tafel S. 2. , 880 -m::~- GichtgasFür den thermischen Wirkungsgrad 17t dürfen wir etwa 30% annehmen. Der Liefergrad 17L ist bei diesen langsamlaufenden Maschinen etwa 0,88.

Download PDF sample

Rated 4.42 of 5 – based on 14 votes

admin